Generalversammlung vom 22. 01. 2005 !

1.Begrüssung:
Roland begrüsst um 20:25 h, 36 Mitglieder und eröffnet somit die Versammlung, ausserdem kündigt er eine grosse Tombola an.
Sven wird als Praktikantin von Roland (M. Levinski), vorgestellt und erhält kurz darauf einen Sekt, mit dem Kommando – „Unter den Tisch.“

Die erste Runde lässt nicht lange auf sich warten, Kickel ist so frei 20:30 h
Holdibow

2. Verlesen des Protokolls:
Schriftführer Henner verliest das Protokoll der letzten Generalversammlung, es ergeben sich keinerlei Beanstandungen.

Beide Chorleiter stimmen zum Aufwärmen einen Kanon an: „Blau, blau, wir schlagen jede Sau !“

3.Kassenbericht:
Geschäftsführer Kickel, trägt den Kassenbericht vor. Der Kassenstand weist einen Betrag von 1591,71 € auf. Die größte Ausgabe war hierbei die BL-Tour nach Hannover und schlug mit etwa 430,- € zu Buche.

4. Bericht der Kassenprüfer:
Klaus Fischer und Peter Fobbe (Vertr. für K.Walter), haben vor der Versammlung die Kasse geprüft und konnten keinerlei Beanstandungen feststellen. Otto attestierte dem Kassierer eine vorbildliche Kassenführung, alles sei sauber und ordentlich dokumentiert. Er bat um die Entlastung des Vorstandes, dieses wurde einstimmig beschlossen.

5. Jahresrückblick des Präsidenten:
- An einem Kleinfeldturnier des VfB, nahm unser Verein in diesem Jahr teil, wobei wir lediglich beim Weizenbier trinken erfolgreich abschnitten, aber eben sehr viel Spaß hatten.
- Die Bl-Fahrt nach Hannover fand, durch z.B. multikulturelle Drehscheiben, in bestimmten markierten Bezirken, großen Anklang und hat allen gut gefallen. Eine ähnliche Tour soll in diesem Jahr wiederholt werden.
- Das Sommerfest fiel, aufgrund mangelnder Anmeldungen, ins Wasser. Da müssen wir nochmals an die Teilnahme plädieren, wenn etwas abgestimmt ist.

Pause 20:50 h, der Losverkauf beginnt, das Buffet wird eröffnet.

- M. Larenz kommt seiner Verpflichtung nach und überreicht ein Tittenmagazin, mit reichlich großen „Ohren“.

6. Wahlen:

1. Vorsitzender:
Sven Roland übernimmt die Versammlungsleitung, da der Versammlungsleiter auf Lebenszeit, (O. Schmitz) erneut durch Abwesenheit glänzt. Sven ist der immensen Aufgabe nicht ganz gewachsen, kämpft sich aber durch.
Wiederwahl ertönt.
Roland wird, bei 1 Enthaltung (Zasso: „Ja, das gibt wieder nichts mit dem Porno!“) und 1 Gegenstimme wieder gewählt.
„Steht auf, wenn ihr für Dogge seid.“
Runde,
Holdibow !

Sven ist von dem Tittenmagazin mehr als erregt und fasziniert.
Zwischendurch stimmt Robert das „alte Vereinslied“ an.

2.Vorsitzender:
Geheime Wahl wird beantragt.
Vorschläge: S. Roland, A. Peuser.
S. Roland wird mit 21 Stimmen gewählt.
Runde
Robert stimmt: Heja BVB an.
Sven: „Ich wünsche Euch angenehm Prost, und runter damit“

Geschäftsführer:
Kickel stellt sich erneut zur Wahl.
„Das ist ein Job, den will auch Peuser nicht machen“
Kickel wird einstimmig wieder gewählt.
Runde
„Steht auf, wenn ihr beim Schneider sauft!“
Anm. „Da muss auch die Rechtschraubung stimmen“
Kickel: „Ja, ja wir schrauben uns einen rein“

21:40 h Pause

Schriftführer:
Auch Henner stellt sich zur Wahl, es gibt keine anderen Vorschläge.
Henner wird, bei 1 Enthaltung, wieder gewählt.
Chorleiter: „ Dem Henner sei ein Trulala.“
Runde
Bl.Bl. wir schlagen jede Sau

Kassenprüfer:
Vorschläge: Helmut Brüß, N. Tepel, D. Schulte
Geheime Wahl wird beantragt.
Gewählt sind: Helmut Brüß und Nick Tepel
Die neuen Kassenprüfer teilen sich eine Runde.

- A. Peuser fällt sehr negativ auf, bölkt herum, grölt Schalke Lieder, als auch, ach wär ich nur ein einzig mal…
- Das Buffet wird eröffnet, ist aber auch Ruck Zuck vorbei.
- Peuser weiter in den Schlagzeilen, meint zu Kickel: „You fucking langhaariges Arschloch“

22:30 h: der Vorstand geht pinkeln.

Getränkewarte:
Vorschläge: A. Peuser, M. Köchling, G. Bartoldus,
M. Köchling und G. Bartoldus, werden zu den neuen Getränkewarten gewählt.
Runde
Holdibow

Pressewarte:
Wiederwahl, da sie keine Fehler gemacht haben.
W. Bartoldus und D. Schulte werden als Pressewarte, bei 2 Enthaltungen, wieder gewählt.

7. Verschiedenes:

- Der erste Teil der Verlosung beginnt.
- A. Peuser soll, damit er endlich auch ein Amt hat, als Ausländerbeauftragter gewählt werden. So hätte auch Zasso einen Ansprechpartner und beide Seiten wären zufrieden.
- Letztendlich wird A. Peuser als Vereinselton gewählt und muss nun vor jeder Versammlung die Nationalhymne singen.
Runde
- Die Bundesliga Tour, wird vom Vorstand geplant und festgelegt, möglichst in der näheren Umgebung.
- Miriam weist nochmals auf die Internetseite von Spieker´s hin, außerdem können ihr Vereins – Digitalfotos geschickt werden.
- Das Hallenturnier sollte wieder belebt werden, der Vorstand erklärt aber, dass dies aufgrund zu hoher Kosten wie z.B. Hallenmiete, nicht finanzierbar ist.
- Die Chorleiter stellen das geforderte neue Vereinslied vor,
( wem Gott will recht Gunst erweisen… )
Es findet reichlich Anklang, aber auch Unverständnis, aufgrund fehlender Reime u.ä.
Holdibow - Der 2. Teil der Verlosung beginnt und bildet den krönenden Abschluss.
Als Gewinne warten, Schirme, Kappen, eine Kaffeemaschine sowie als Hauptpreis eine Bl-Bl- Uhr. Diese gewinnt G. Batto.

Die Versammlung schließt gegen 00:45 h.